20. Januar 2019

Umstände

Prediger/in:
Dienstart:

Erwin möchte heute deutlich machen, wie sehr wir doch auf unsere Umstände und auf unsere Befindlichkeiten achten, statt auf die deutliche Zusage unseres HERRN.

Er selbst spürt gerade, dass die Pfeile des Feindes ihn nicht durchbohren, sondern an ihm haften, eine Last sind, etwas, auf dass er immer blicken muss. Wir alle sollen Krieger des HERRN sein, Königskinder! Wir sollen nicht jammern, sondern machen, egal wie schwer es ist.

Jesus sagte einst zu den Fischern am Ufer: folgt mir nach...er sagte nicht, dass es einfach sein würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.